Tag in Hamburg

Der Tag vor dem Start.

Heute darf der Wartburg die Hansestadt ein wenig erkunden. Letzte Besorgungen werden gemacht und dann geht es zur Oldtimer-Tankstelle zum Kaffeenachmittag mit Alex und Jelka von der Motor77-Redaktion.

DSC_0091bsc
bscDSC_0096
DSC_0136bsc
hhDSC_0236

„Prolog“: Denkendorf-Hamburg

Donnerstag, 15. Juni

Start: Denkendorf 9:00 Uhr. km-Stand 113690
Ankunft: Hamburg-Wilhelmsburg 18:45 Uhr. km-Stand 114400

710 km

Gut gepackt und gut gelaunt starten die Rallyefahrer bei heissen Sommertemperaturen in Richtung Norden. Die Glücksbringerplüschbärenbande sitzt auch im Wagen. Der Wartburg meistert die erste Etappe mit Bravour. Und selbst über die Kasseler Berge, die steilen Anstiege und Gefällstrecken auf dem Autobahnabschnitt der A 7 zwischen Göttingen und dem Kirchheimer Dreieck flitzt der caprigrüne Rallyewagen hinweg.

Die Piloten treffen sich abends mit den Teams Rotzaffa Racing #80 und Old Schmetterhands #32 auf ein paar Abendbiere auf St. Pauli … 😉


Live-Tracker

Ihr könnt ab sofort live verfolgen, wo sich das Team im caprigrünen Rallye-Wartburg mit der Startnummer 26 befindet. Viel Spaß!

Hier sind wir momentan unterwegs (Update ca. alle 10 Minuten):

Und hier sind alle Teams:

Und hier geht es zum Fullscreen-Tracking-Link.

Farewell BBQ

Noch wenige Tag bis zur Abreise nach Hamburg. Das Team #26 traf sich am Montag mit Freunden und Kollegen zum sommerlichen BBQ in Denkendorf. Bestes Wetter, nette Leute und tolle Stimmung! Danke fürs Kommen!

Die Spendenbox war am Abend mit weiteren 107,50 Euro für unsere Charityprojekte gefüllt. Vielen herzlichen Dank! Super Sache!

Ein großes Dankeschön an unsere Vereinskollegen für die große Unterstützung bei der Organisation!

<

Plastegeschirr

Passend zu unserem Ostmobil reist historisches Campinggedeck mit gen Norden. Wir waren neulich in Finowfurt unterwegs und haben eingekauft. Die Becher sind ziemlich „caprigrün“. Und wenn wir schon keine Pneumant-Reifen aufm Auto haben, dann sind wenigstens die Plasteteller standesgemäß von Pneumant, aus dem VEB Plastunion Triptis 😉

Amtliche Hautpuntersuchung @ Stoll+Kollegen

Schnell noch die neue HU. Vor seinem Aufbruch zur langen Wohltätigkeitsfahrt braucht unser Eisenacher noch das „Go“ für die deutschen Straßen.

Alles bestens: Der mangelfreie Zustand konnte attestiert werden und so steht der Fahrt des dreizylindrigen Zweitakters nichts mehr im Wege. 😉

Die Zeiten, in denen man für eine Hauptuntersuchung ausschließlich beim TÜV vorfahren konnte, sind vorbei. Das Ingenieurbüro Stoll+Kollegen in Sindelfingen führte als Partner der GTÜ die amtliche Hauptuntersuchung gemäß §29 StVZO inkl. Abgasuntersuchung durch – kostenfrei für unseren Rund-um-die-Ostsee-Flitzer!

Tolle Sache! Vielen herzlichen Dank an Richard Stoll für diese Unterstützung!

Stoll+Kollegen